Start

 

Finde uns auf

Nächste Termine:

4.12.2016 Max Amann Turnier
, ()

Mehr Termine ...

Aktuelle Ausschreibungen:

4.12.2016 Max Amann Turnier
» Ausschreibung «

Einer unserer Sponsoren:

Unsere Sponsoren ...

Willkommen beim URC Mäder

 

Letzte Ergebnisse:

3.7.2016 ÖM Schüler freistil

URC Mäder viertbeste Mannschaft in Österreich

Die österreichische Schülermeisterschaft war für den URC Mäder wieder ein voller Erfolg und zeigte, dass das gesamte Trainerteam unter der Leitung von Gerzson Öri eine tolle Nachwuchsarbeit macht. Die beste Leistung an diesem Wochenende bot Thomas Staudacher, mit 3 Siegen wurde er verdient Österreichischer Schülermeister. Seine Vereinskollegen Patrik Raidel, Martin Simma und Tobias Marte kämpften ebenfalls stark und wurden Zweite. Liam Johnson lieferte bei seinem Comeback als 5. eine Überraschung, Leonhard Orlich hatte Pech und konnte sich trotz sehr guter Teilleistungen nicht platzieren.

Thomas war in der Gewichtsklasse bis 69 kg klar der beste Mann. Er ist stark und schnell und eine große Hoffnung für die Zukunft. Thomas hat in diesem Jahr viel Arbeit ins Ringen investiert und sich enorm gesteigert. Wenn er weiter so fleißig und konsequent dabei bleibt dürfen wir uns von ihm noch viel erwarten.

Patrik Raidel war ebenfalls gut drauf und wurde verdient Zweiter. Er muss den Aufbau seiner Kämpfe noch lernen und speziell wenn es nicht so gut läuft mental stärker werden. Ansonsten ringt er super, zeigt tolle Aktionen und ist auch körperlich bei den Besten.

Dasselbe wie für Patrik gilt für Martin. Sie haben sich gut entwickelt, sind im Training fleißig und haben ein sehr gutes Potential. Der Erste Platz wäre auch bei Martin möglich gewesen, wobei natürlich auch der 2. Ein schöner Erfolg ist. Thomas, Patrik und Martin haben auf jeden Fall gezeigt, dass sie zu recht im Österreichischen Schülerkader stehen.

Tobias Marte hatte dieses Mal einen älteren und körperlich stärkeren Gegner. Er konnte auch die Chancen die sich boten zu wenig nutzen. Wenn er fleißig trainiert kann er nächstes Jahr durchaus Meister werden, so blieb der 2. Platz.

Liam Johnson zeigte bei seinem Kampf um Platz 5 und 6 eine tolle Leistung, siegte knapp aber verdient und holte damit 2 wichtige Punkte für die Mannschaft.

Leonhard Orlich ist top motiviert und zeigt auf der Matte oft tolle Aktionen. Leider passieren ihm noch zu viele Fehler. Dadurch konnte er sich dieses Mal nicht unter den ersten Sechs platzieren. Er ist noch sehr jung, in Zukunft wird er sicher an die Leistungen von Thomas, Martin und Patrik anschließen können. Talent und Wille sind auf jeden Fall vorhanden.

Ein Lob gebührt auch den noch nicht startberechtigten jüngeren Schülerringern die ihre Kollegen über 2 Tage voll unterstützten und den Mäderer Eltern Fanklub verstärkten.

Mit einem gemeinsamen Mittagessen im Flax in Götzis konnten wir am Sonntag auf jeden Fall zwei sehr erfolgreiche Tage ausklingen lassen.



2.7.2016 Internationale ÖM Schüler freistil

Thomas und Tobias Int. Österr. Schülermeister

Thomas Staudacher und Tobias Marte wurden Internationale Österreichische Schülermeister. Bei diesem Wettkampf waren auch alle in Österreich lebenden Schülerringer zugelassen die keine Staatsbürgerschaft haben. Erfreulich dass wir mit Thomas und Tobias trotz der starken Konkurrenz 2 Titel holen konnten

Thomas war in der Gewichtsklasse bis 69 kg klar der beste Mann. Er konnte auch gegen seinen Angstgegner Aliev aus Bregenz mit deutlichem Vorsprung gewinnen, sein Fleiß und seine gute Einstellung wurden damit belohnt.

Eine Überraschung lieferte Tobias Marte. Mit einer tollen Schleuder konnte er nach klarem Punkterückstand seinen Finalgegner noch schultern und wurde Erster. Super dass er nicht aufgegeben hat, der Titel war der Lohn dafür.

Martin Simma wurde mit einem Sieg Zweiter, im Finale verlor er durch einen Kopfhüftschwung leider zu schnell.

Patrik Raidel zeigte, dass er zu den besten seiner Gewichtsklasse gehört. Nach einer Niederlage im Pool gegen den späteren Meister raffte er sich im Kampf um den 3. Und 4 Platz noch mal auf, bot trotz Gewichtmachen nochmal die ganze Energie auf und siegte verdient. Super, Dritter.


Leonhard Orlich wurde mit 2 Siegen noch Fünfter, eine gute Leistung in der stark besetzten Gewichtsklasse. Von Leo dürfen wir uns in Zukunft einiges erwarten.

Alle Ringer von uns konnten sich damit unter den ersten Sechs platzieren und gewannen mindestens einen Kampf. Der Lohn war der gute 7 Platz in der Mannschaftswertung. Damit waren wir nach Klaus und Götzis auch die Drittbeste Vorarlberger Mannschaft.



11.6.2016 Grizzly-Cup in Nürnberg (Deutschland)

4. Platz für den URC

Beim mit 191 Startern stark besetzten Grizzyli Cup in Nürnberg konnte unsere Schülermannschaft mit 3 Siegen und vielen Platzierungen wieder groß auftrumpfen. Der Lohn war dann der tolle 4. Rang unter 27 Mannschaften.

Turniersieger wurden Jonas Metzler, Roman Orlich und Thomas Staudacher. Jonas gewann 5 Kämpfe und machte über 60 technische Punkte. In seiner Alters- und Gewichtsklasse gehört er zu den besten in Österreich. Roman konnte dieses Mal sein ganzes Können abrufen und siegte verdient. Der Erfolg sollte ihm Auftrieb und Selbstbewusstsein für die Zukunft bringen. Thomas besiegte seinen wesentlich schwereren und körperlich starken Gegner mit cleverem Ringen und setzte sich klar durch. In dieser Form ist er eine große Hoffnung für die Österreichischen Schülermeisterschaften am 2. und 3. Juli in Götzis.

Martin Simma hatte nach guten Kämpfen die Chance auf den 4. Turniersieg für Mäder. Leider war er im Finale etwas zu nervös und unkonzentriert 2. Platz. Mit fleißigem üben von Grundstellung und Auftakt ist für ihn in Zukunft aber viel möglich. Martin Bischof machte im Finale noch zu viele Fehler, auch er wurde 2. Mit zielorientiertem Training ist ein Turniersieg aber nur eine Frage der Zeit.

Pointner Leon wurde mit 3 Siegen und 1 Niederlage 3. Er war top motiviert und entwickelt sich immer besser. Den selben Platz erreichte Lukas Metzler. Er ringt schon sehr gut, braucht aber in seiner Altersklasse noch etwas Zeit.

Tobias Marte muss schneller werden und einen noch besseren Kampfaufbau lernen. Mit 2 Siegen machte aber auch er Hoffnung auf noch bessere Platzierungen - 4. Platz. Stefanie Staudacher verlor im Pool sehr unglücklich. Im Finale um Platz 5-6 kämpfte sie wieder sehr gut und wurde 5. Leonhard Orlich schied dieses Mal aus. Er kämpfte gut und konnte wichtige Erfahrungen sammeln.

Ein großer Dank gebührt auch den Trainern Gerzson Öri, Cornelia Pointner und Norbert Simma sowie den fahrenden Eltern die diesen Turnierbesuch in Nürnberg (gesamt 600km Fahrt) durch ihren tollen Einsatz erst ermöglichten. Das Turnier war ein super Test für die Österreichischen Schülermeisterschaften, der Besuch hat sich gelohnt.



25.5.2016 Schul Cup Ringen

Vier Turniersiege für Volksschule Mäder

Die Volkschule Mäder beteiligte sich heuer mit 6 Kindern am Vorarlberger Schulcup in Wolfurt. Mit 4 Turniersiegen durch Jonas Metzler, Bertold Öri, Justin Mayer und Arjen Tozzi schnitt sie dabei hervorragend ab. Samuel (3.) und Ijan Winder (4.) trugen ebenfalls zum tollen 3. Platz in der Mannschaftswertung bei.

Jonas (4 Siege), Bertold, Justin und Arjen (alle 2 Siege) dominierten in ihren Gewichtsklassen klar und boten tolle Kämpfe. Hier zeigte sich die gute Arbeit von Cornelia Pointner und Gerzson Öri beim Anfängertraining ganz klar. Samuel (mit vielen Punkten) und Iljan (1 Sieg) kämpften ebenfalls sehr gut. Ein großer Dank auch an den Lehrkörper der Volksschule Mäder der die Teilnahme durch die Kooperation mit URC Mäder erst ermöglichte. Nun gilt es diese in Zukunft noch zu vertiefen, dann können wir sicher mit weiteren schönen Erfolgen der Schule und des URC Mäder rechnen.


22.5.2016 ÖM Kadetten in Innsbruck (Österreich)

Thomas Staudacher 6. bei der ÖM Kadetten Freistil

Bei den Österreichischen Kadettenmeisterschaften im Freistil in Innsbruck war unser Verein erstmals seit einigen Jahren wieder vertreten. Thomas Staudacher nützte die Chance, in seinem letzten Wettkampfjahr als Schüler, erstmalig Erfahrungen im Kadettenbereich zu sammeln. Seine Premiere in dieser Altersklasse verlief erfolgreich, mit einem Sieg und guten weiteren Kämpfen wurde er 6.

Nach einem Freilos in der 1. Runde war Thomas gegen den späteren 2. Platzierten chancenlos. In der 3. Runde konterte er seinen starken Gegner aus Innsbruck und siegte verdient auf Schulter. Im Kampf um den 2. Poolplatz unterlag er nach starkem Beginn und Punktführung noch auf Schulter. Das gleiche Schicksal ereilte ihn beim Kampf um Platz 5 und 6.

Alles in allem kann Thomas mit seiner Leistung zufrieden sein, er zeigte speziell in den ersten 2 Minuten jeweils sehr gute Ansätze und Techniken. Aufgrund seiner Jugend kann er das höhere Tempo und Härte in dieser Altersklasse aber noch nicht während der ganzen Kampfzeit durchziehen. Zusammen mit Trainer Gerzson Öri gilt es nun die Erkenntnisse aus dieser Meisterschaft im Trainingsprozess um zu setzen, dann steht einer erfolgreichen Österreichischen Schülermeisterschaft Anfang Juli nichts mehr im Wege.

Bei weiterer konsequenter Arbeit darf man sich im nächsten Jahr bei den Kadetten durchaus schon Ergebnisse im Medaillenbereich erwarten. Thomas hat sich in diesem Jahr aufgrund seiner guten Einstellung im Training und den gezeigten Leistungen im Wettkampf stark weiter entwickelt und wir können uns in Zukunft von ihm noch sehr viel erwarten. 



Mehr Ergebnisse ...